Sonderpädagoge, Supervisor und Coach

"Zu wissen, dass Veränderung möglich ist und der Wunsch, Veränderungen vorzunehmen, das sind zwei erste große Schritte." (Virginia Satir)

 

In meiner Arbeit als Supervisor und Coach bin ich gemäß meiner Ausbildung bei KALEIDOS (2013 - 2016) stark von einem systemisch-konstruktivistischen Zugang geprägt. In der Beratung geht es mir weniger darum, nach den Ursachen für bestimmte Verhaltensweisen zu suchen, sondern den Kontext, die Regeln, nach denen ein System funktioniert, zu verstehen und ein Umfeld zu schaffen, in dem Veränderung möglich wird. Dazu stütze ich mich auf ein humanistisches, wachstumsbezogenes Menschenbild, wie es in dem Zitat von Virginia Satir zum Ausdruck kommt.

 

 

In  meinem Grundberuf als Sonderpädagoge arbeitete ich nach meiner Ausbildung zum Sonderschullehrer in Wien und Linz  13 Jahre in der Sonderschule und der Volksschule mit Integrationsschwerpunkt.

 

Seit 2012 bin ich als Betreuungslehrer für Kinder mit auffälligen Verhaltensweisen tätig. In dieser Funktion begleite und unterstütze ich Schülerinnen und Schüler im Schulalltag und berate deren Lehrkräfte und Eltern. Diese Tätigkeit erfordert häufig die  Zusammenarbeit mit anderen Helfersystemen wie der Kinder- und Jugendhilfe, der Schulsozialarbeit, Therapeutinnen und Therapeuten oder der Kinder- und Jugendpsychiatrie.  Wichtige fachliche Impulse erhielt ich in den letzten Jahren durch zahlreiche Fortbildungen zum Konzept einer bindungsgeleiteten Pädagogik bei Prof. Henri Julius und zu den Ideen der Neuen Autorität nach Haim Omer.